AktuellesGiP Aktuelles

Hier informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Projekte in unserem Unternehmen sowie

über aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen im Kinder-, Jugend- und Generationenbereich.


Gleich anmelden: Neue Kinderbetreuungsplätze im Grazer Westen!

Erfreuliche Nachrichten für alle Grazer Eltern:
Ab sofort können Sie Ihr Kind für einen Kinderkrippen- oder Kindergartenplatz in der neu fertiggestellten „Cool City“ in der Waagner-Biro-Straße 111 anmelden.

Mit Beginn des neuen Kinderbetreuungsjahres stehen dann im - in der Zukunft in der Stadt Graz modernsten - Bildungscampus (eine Volks- und Neue Mittelschule soll 2020 fertig gestellt werden) 28 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 25 Plätze für Kinder zwischen drei und fünf Jahren zur Verfügung. Die „Cool City“ wird nach neuesten Erkenntnissen der Bildungsarbeit (Übergang Kinderkrippe – Kindergarten – Schule) aufgebaut und eingerichtet und hat zudem einen Schwerpunkt mit Forschung und Technik: Gleich gegenüber befindet sich der Science-Tower, in dem sowohl Unternehmen, als auch die FH Joanneum und die Technische Universität Graz forschen werden.

Und das Gute dabei: Die beiden Kinderkrippengruppen wurden in das Tarifsystem der Stadt Graz aufgenommen, somit haben Sie einen sozial gestaffelten Elternbeitrag und können sich die beste Kinderbetreuung für Ihr Kind leisten!

Ihr Kind melden Sie am besten gleich an bei:
GiP – Generationen in Partnerschaft
Leechgasse 30, 8010 Graz

Gerne persönlich während der Öffnungszeiten, eine Terminvereinbarung vorab unter 0316/34 84 48 – 20 ermöglicht es uns, individuell und zielgenau auf Ihre Anliegen und die Interessen Ihres Kindes einzugehen.

Wir freuen uns auf Sie!

DOWNLOAD Übersicht Campus (417 KB)
DOWNLOAD GiP Flyer Cool City (773 KB)


Modellfoto-Grabner-KIGA+KIKR_201708161743431.jpg

Spatenstich für die GiP-Kinderkrippe in Leibnitz!

Betreutes Wohnen und Kinderbetreuung in einem Haus

Gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Leitenberger und in Zusammenarbeit mit Silver Living erfolgte in der Emmerich-Assmann-Gasse 6 in Leibnitz - mitten in der Stadt und dennoch in ruhiger Lage - der Spatenstich für die eingruppige Kinderkrippe. Diese wird bereits am 16. Oktober 2017 ihre Türen öffnen: Als Ganzjahresbetrieb bietet sie – mit Ausnahme eines dreiwöchigen Betriebsurlaubs während der Sommerferien – ganztägig von 7.00 bis 17.00 Uhr eine professionelle Kinderbildung und –betreuung für alle Leibnitzer Kinder. Bis zu 14 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren werden in einer Kinderkrippengruppe betreut und individuell gefördert. Eine Pädagogin oder ein Pädagoge und bis zu zwei KinderbetreuerInnen kümmern sich liebevoll um die Jüngsten und stärken diese in ihrer motorischen, sprachlichen und kognitiven Entwicklung.

Das pädagogische Konzept richtet sich unter anderem nach der intergenerativen Zusammenarbeit, bei dem das Miteinander von Jung und Alt im Mittelpunkt steht. Natürlich wird es auch eine Gesunde Jause und Mittagsverpflegung geben sowie zahlreiche Angebote im Bereich Bewegung, Sprache und Kreativität.

Denn die Kinderkrippe befindet sich in einem Generationenhaus, in dem zudem 16 Wohnungen für Betreutes Wohnen, die vom Roten Kreuz Steiermark betreut werden, errichtet werden.

Achtung!
Anmeldungen für die GiP-Kinderkrippe Leibnitz ab sofort möglich bei Frau Mag.a Gloria Steinwender unter 0316/34 84 48-26 oder backoffice@gip.st!
Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Betreuung Ihres Kindes!
Start: 16. Oktober 2017

Gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Leitenberger und allen Projektpartnern freut sich GiP-GF Bernhard Seidler auf den Start im Oktober 2017!

Gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Leitenberger und allen Projektpartnern freut sich GiP-GF Bernhard Seidler auf den Start im Oktober 2017!

Beteiligung von Anfang an:
GiP-Kindergarten Reininghaus zertifiziert

In einer demokratischen Gesellschaft zu leben, muss gelernt werden! Und das beginnt schon im Kindergartenalter, wenn Kinder erstmals das Leben in Gemeinschaften außerhalb von Familie und Verwandtschaft kennenlernen. Ingeborg Schmuck, Bereichsleiterin für Pädagogische Qualitätsentwicklung, überreichte im Namen von Landesrätin Ursula Lackner gestern an die Pädagoginnen und Betreuerinnen des GiP-Kindergartens Reininghausstraße Zertifikate, die sich bei „Beteiligung von Anfang an“ besonders engagieren.

KindergartenpädagogInnen und -betreuerInnen dabei zu unterstützen, die Kinder gut auf dem Weg zur Mitbestimmung zu begleiten – das ist das Ziel von „Beteiligung von Anfang an“ – ein Projekt des Landes Steiermark, durchgeführt von beteiligung.st, die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung. beteiligung.st begleitet dabei über einen Zeitraum von sechs Monaten Kindergarteneinrichtungen bei der Umsetzung von Beteiligungsprojekten. Die Kindergartenteams erarbeiten in Workshops, wie Kinder in den Einrichtungen demokratisch beteiligt werden können und setzten ausgewählte Modelle in der Praxis um. Dabei kommen speziell für die Altersgruppe des Kindergartens abgestimmte Methoden zum Einsatz.
Neben dem Kindergarten in Graz wurden auch Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen in Kammern im Liesingtal, in St. Peter Freienstein und in Labuch ausgezeichnet.

GiP-GF Bernhard Seidler mit Leiterin Melanie Schlögl und ihrem Team sowie Ingeborg Schmuck (Land Steiermark) und Bettina Jeram (beteiligung.st)

GiP-GF Bernhard Seidler mit Leiterin Melanie Schlögl und ihrem Team sowie Ingeborg Schmuck (Land Steiermark) und Bettina Jeram (beteiligung.st)

GiP – Erfolgreiche Teilnahme am Business-Lauf!

MitarbeiterInnen-Veranstaltungen sind bei GiP GROSS geschrieben: Aus diesem Grund nahmen auch dieses Jahr wieder acht Teams am bereits traditionellen Businesslauf in der Grazer Altstadt teil. Bei frischem aber sonnigem Wetter absolvierten alle 21 LäuferInnen erfolgreich die 4,2 Kilometer lange Strecke und feierten im Anschluss im großen Partyzelt. GiP GiP Hurra!

 

GiP-GiP-Hurra-Businesslauf-2017_201705170451561.jpg 

8 Teams der GiP absolvierten den Businesslauf 2017 mit großem Erfolg!

GiP NEUJAHRSEMPFANG

Am 25. Jänner 2017 fand am kinderCAMPUS der Medizinischen Universität Graz der 1. Neujahrsempfang von GiP – Generationen in Partnerschaft statt: In gemütlicher Atmosphäre warfen Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner und Obmann Peter Schwarz einen Blick zurück auf sieben erfolgreiche Jahre und berichteten über aktuelle und zukünftige Entwicklungen im Kinderbildungs- und –betreuungsbereich. Zu Gast waren 60 MitarbeiterInnen aus der Führungsebene in 30 Häusern, die insgesamt 45 Kinderkrippen- und 21 Kindergartengruppen führen und über 1000 Kinder bilden, begleiten und betreuen.

Im Anschluss gab es die Möglichkeit, sich bei entspannend-cooler Musik und steirischem Buffet auszutauschen und netzzuwerken.



ANMELDEWOCHE FÜR KINDERKRIPPEN UND KINDERGÄRTEN GEHT LOS!

Am 27. Februar startet in der Stadt Graz die Anmeldewoche in allen Kinderkrippen und Kindergärten für das Betreuungsjahr 2017/2018. In allen GiP Einrichtungen können Sie Ihr Kind am Montag (27.02.) und Freitag (03.03.) von 08:00-12:00 und Mittwoch (01.03) und Donnerstag (02.03) von 13:30-16:00 Uhr persönlich anmelden.


Die Woche dient Ihnen dazu, die Einrichtung kennen zu lernen und sich für das kommende Betreuungsjahr vorzumerken. 
Folgende Unterlagen werden benötigt: Sozialversicherungsnummer des Kindes, Meldezettel der Eltern und des Kindes

Um sich mögliche lange Wartezeiten zu ersparen, können Sie jederzeit Ihr Kind bis spätestens 3. März 2017 auch selbst online für einen Platz vormerken lassen: http://www.graz.at/cms/beitrag/10281608/316621/


Detailliertere Informationen dazu gibt Ihnen gerne unser Büro unter der Telefonnummer 0316/348448-20!

 

Zusatzqualifikation Intergenerative Kompetenz


Österreichweit einzigartig und neu!
Gemeinsam mit caritas steiermark und valeo (und gefördert vom Land Steiermark – Gesundheit, Pflege und Wissenschaft) bietet GiP – Generationen in Partnerschaft eine Fort- und Weiterbildung zum Thema Intergenerative Kompetenz an. Die fünf Kursteile richten sich in erster Linie an MitarbeiterInnen in Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen sowie Einrichtungen des Betreuten Wohnens bzw. Pflege- und Altenheimen und beinhalten die Grundlagen der intergenerativen Arbeit genauso wie die Projektentwicklung und das Leiten und Begleiten von Vielfalt.

Ziel der Veranstaltung ist es, die intergenerative Arbeit nach dem Konzept der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung und somit den Dialog zwischen Jung und Alt zu fördern.

Die Fakten im Überblick:
Kosten: € 725,00 (120 Einheiten)
Termine: März 2017 – März 2018
Veranstaltungsort: Graz


Anmeldung:
GiP – Generationen in Partnerschaft
0316/34 84 48 – 20 oder office@gip.st

Anmeldeschluss: 17. Februar 2017

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Folder!

Für Rückfragen steht Ihnen Mag. Bernhard Seidler (GiP) unter 0699/15777502 gerne zur Verfügung!

VORMERKUNG FÜR KINDERKRIPPEN UND KINDERGÄRTEN 2017/18 STARTET!

GiP – TAG DER OFFENEN TÜR

 Am 16. Jänner startete die Onlinevormerkung für Kinderkrippen und Kindergärten in der Stadt Graz für das Betreuungsjahr 2017/18 und läuft anschließend bis einschließlich 3. März 2017.

Dazu gibt es in allen GiP Einrichtungen einen Tag der offenen Tür.
Am Mittwoch, den 8. Februar haben Sie die Möglichkeit, in der Zeit zwischen 14.00 und 17.00 Uhr Ihre

Wunscheinrichtung persönlich kennen zu lernen: Einfach vorbeikommen und reinschauen. 

Detailliertere Informationen dazu gibt Ihnen gerne unser Büro unter der Telefonnummer 0316/348448-20!



GiP GiP Hurra! – Neuer Kindergarten Kuwasseggasse

Stellvertretend für 1000 Kinder, die in Kinderkrippen und Kindergärten der GiP betreut werden, starteten 50 Mädchen und Burschen heute Nachmittag feierlich in ein neues Kinderbetreuungsjahr.

Gemeinsam mit Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner wurde der neue GiP- Kindergarten in der Kuwasseggasse in Graz-Wetzelsdorf, der von der BYB GmbH realisiert wurde, eröffnet.

GiP – Generationen in Partnerschaft baut sein Angebot im Bereich der Kinderbetreuung weiter aus und eröffnete heute feierlich im Grazer Bezirk Wetzelsdorf einen neuen zweigruppigen Kindergarten. 50 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren werden in dem neu errichteten Haus in einem verkehrsberuhigten und sonnigen Wohngebiet betreut. Das pädagogische Konzept des GiP Kindergartens steht ganz im Zeichen von Natur und Bewegung.

Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner: „Die Stadt Graz hat das Ziel erreicht, allen berufstätigen Eltern einen Kinderbetreuungsplatz anbieten zu können. Der GiP Kindergarten Kuwasseggasse mit zwei neuen Kindergartengruppen ist ein weiterer wichtiger Schritt. Mit dem erfahrenen und verlässlichen Träger GiP, der tollen Lage sowie den pädagogischen Schwerpunkten Bewegung und Natur wurde hier ein großartiges Angebot für die Grazer Kinder geschaffen.“

GiP-Obmann Peter Schwarz: „Mit dem Kindergarten in Wetzelsdorf setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Kinderbetreuung, der das Kind und die Natur in den Mittelpunkt stellen!“

Kindergartenleiterin Eva-Maria Achleitner: „Ich freue mich auf die Arbeit mit den Kindern. Das Haus und der Garten bieten alle Möglichkeiten, die Wunder der Natur zu erforschen und zu entdecken!“

Generationen in Partnerschaft: Gegründet im April 2010 führt GiP mittlerweile 44 Kinderkrippen und 20 Kindergartengruppen. Über 300 MitarbeiterInnen kümmern sich dabei um das Wohl der Kinder.

eroeffnung-gip-Kindergarten-kuwasseggasse_201610052223241.jpg
Feiern gemeinsam mit den Kindern: (von links nach rechts) GiP-GF Bernhard Seidler, Bauherr Hamed Mohaghegh, StR Kurt Hohensinner und Leiterin Eva-Maria Achleitner (Foto-Credit: Stadt Graz/Fischer)

 

Start in das neue Kinderbetreuungsjahr! Auf die Plätze, fertig, los!

Stellvertretend für 1000 Kinder, die in Kinderkrippen und Kindergärten der GiP betreut werden, starteten 50 Mädchen und Burschen heute früh in ein neues Kinderbetreuungsjahr.

Gemeinsam mit Bildungslandesrätin Ursula Lackner und Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner wurde der neue GiP-Schloßberg Kindergarten am Paulustor, der von der ARE realisiert wurde, eröffnet.

GiP – Generationen in Partnerschaft baut sein Angebot im Bereich der Kinderbetreuung weiter aus und eröffnete heute am Rande des Stadtparks einen neuen zweigruppigen Kindergarten. 50 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren sind heute erstmals in das Paulustor eingezogen, um die historischen Gemäuer mit Kinderlachen zu füllen. Unter dem Motto „Der Geschichte und der Natur – bewegt auf der Spur!“ steht das pädagogische Konzept des GiP Kindergartens im Zeichen von Natur und Bewegung.

Bildungslandesrätin Ursula Lackner: „Kinderkrippen und Gärten sind nicht bloß Betreuungsstätten, sondern Bildungseinrichtungen. Geschichte und Natur - mitten in der Stadt - ist ein hervorragendes pädagogisches Konzept.“

Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner: „Die Stadt Graz hat das Ziel erreicht, allen berufstätigen Eltern einen Kinderbetreuungsplatz anbieten zu können. Der GiP Kindergarten Paulustor mit zwei neuen Kindergartengruppen ist weiterer wichtiger Schritt. Mit dem erfahrenen und verlässlichen Träger GiP, der tollen Lage am Grazer Stadtpark sowie den pädagogischen Schwerpunkten Bewegung und Natur wurde hier ein großartiges Angebot für die Grazer Kinder geschaffen.“

ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss: "Wir haben die gesamte Liegenschaft generalsaniert und freuen uns sehr, mit dem GiP Kindergarten einen Mieter gefunden zu haben, der für intensive Belebung des Standorts sorgen wird."

GiP-GF Bernhard Seidler: „Mit dem Stadtpark Kindergarten setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Kinderbetreuung, der das Kind und die Natur in den Mittelpunkt stellen!“

Kindergartenleiterin Magdalena Weikl: „Ich freue mich auf die Arbeit mit den Kindern. Das Haus und der Garten bieten alle Möglichkeiten, die Wunder der Natur zu erforschen und zu entdecken!“

Start in das neue GiP Kinderbetreuungsjahr_201609121046281.jpg

Hoher Besuch am ersten Kindergartentag im GiP-Schloßberg-Kindergarten: (von links nach rechts) StR Kurt Hohensinner, LRin Ursula Lackner, Leiterin Magdalena Weikl und Geschäftsführer von GiP Bernhard Seidler wünschen den Kindern einen erfolgreichen und spannenden Start in das Kinderbetreuungsjahr 2016/17! (Foto-Credit: Harry Schiffer)

Neue GiP-Kindergärten in Graz

Rechtzeitig zum Start in das neue Kinderbildungs- und –betreuungsjahr 2016/17 öffnen zwei neue Einrichtungen ihre Türen für Grazer Kindergartenkinder:

In der Kuwasseggasse 15 im Grazer Bezirk Wetzelsdorf startet der zweigruppige GiP-Sport- und Bewegungskindergarten, in dem Bewegung, Sport und Gesundheit täglich in den pädagogischen Alltag eingebaut wird.

Gleichzeitig wird in der Paulustorgasse 19 (Innere Stadt) der GiP-Schloßberg-Kindergarten errichtet, ein zweigruppiges Haus, in dessen Mittelpunkt die Geschichte und die Natur der Grazer Altstadt stehen: Unter dem Motto „Der Geschichte und der Natur bewegt auf der Spur!“ stehen Ausflüge und Projekte zum Grazer Schloßberg und Stadtpark das ganze Jahr über am Programm.

Die aktuelle Übersicht zu allen GiP-Einrichtungen finden Sie unter „Kinderbetreuung“ und weiterführende Informationen zu den beiden Häusern  in unserem Organisationsbüro unter 0316/348448!

%%%newsalbumnr:7%%%

BETEILIGUNG VON ANFANG AN

GiP Kindergarten Komzakgasse wurde von Bildungslandesrätin Lackner ausgezeichnet!

In einer demokratischen Gesellschaft zu leben, muss gelernt werden! Und das beginnt schon im Kindergartenalter, wenn Kinder erstmals das Leben in Gemeinschaften außerhalb von Familie und Verwandtschaft kennenlernen. Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft, überreichte Pädagoginnen und Betreuerinnen von drei steirischen Kindergärten Zertifikate, die sich bei „Beteiligung von Anfang an“ besonders engagieren.

Mit dem Besuch des Kindergartens kommt auf Mädchen und Buben viele Neues zu – unter anderem müssen sie auch lernen, wie das Miteinander mit den anderen Kindern funktionieren kann und ihren Platz in der Gruppe finden. Wer hat welche Rechte? Wer hat wie viel Macht? Wie viel darf ich selbst mitbestimmen? Kann ich meine eigene Meinung sagen? Wann kann und darf ich etwas sagen? Damit eröffnen sich neue Erfahrungsräume, die Grundlage sind für das spätere Leben in der Gesamtgesellschaft.

„Das Erlebte im Kindergarten schult das Bewusstsein der Kinder für die Gemeinschaft und Gesellschaft sowie für die Bedeutung demokratischer Prozesse“, gratulierte Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft. „Das ist die Basis dafür, ein eigenständiges Denken zu entwickeln und als Erwachsene ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“

KindergartenpädagogInnen und -betreuerInnen dabei zu unterstützen, die Kinder gut auf diesem Weg zu begleiten – das ist das Ziel von „Beteiligung von Anfang an“ – ein Projekt des Landes Steiermark, durchgeführt von beteiligung.st, die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung. beteiligung.st begleitet dabei über einen Zeitraum von sechs Monaten Kindergarteneinrichtungen bei der Umsetzung von Beteiligungsprojekten. Die Kindergartenteamserarbeiten in Workshops, wie Kinder in den Einrichtungen demokratisch beteiligt werden können und setzten ausgewählte Modelle in der Praxis um. Dabei kommen speziell für die Altersgruppe des Kindergartens abgestimmte Methoden zum Einsatz.

Zertifikate für drei Kindergärten

Nun haben wieder drei Kindergärten das Projekt abgeschlossen. Die Pädagoginnen und Betreuerinnen bekamen die Zertifikate „Beteiligung von Anfang an“ überreicht.

„Die Teams haben sich mit ihrer Arbeitsweise auseinandergesetzt und gemeinsam entschieden, wo Kinder besonders gut eingebunden werden können“, freut sich Projektleiterin Katrin Uray-Preininger von beteiligung.st über die Zusammenarbeit und die Ergebnisse: „Die Kinder werden in Entscheidungen, die sie betreffen, eingebunden. Sie erleben Demokratie von klein auf!“



MUGies – Forschen macht schlau!

200 JungforscherInnen an der Med Uni Graz

Vor einem Jahr wurde das Projekt „MUGies – Forschen macht schlau!“ als Kooperation zwischen Generationen in Partnerschaft (GIP), der Medizinischen Universität Graz, dem LKH-Universitätsklinikum Graz und weiteren PartnerInnen (z.B. Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14, beteiligung.st – Die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung, …) ins Leben gerufen. Nun wurde das erste Projektjahr mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung gefeiert, in der 200 Kinder aus Kindergärten, Volksschule und Neuer Mittelschule ihre Forschungsergebnisse und –erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit WissenschafterInnen der Med Uni Graz präsentierten und ihre Urkunden zum Projektabschluss erhielten. Am Nachmittag fand eine Fortbildungsveranstaltung für PädagogInnen, ForscherInnen und alle Interessierten statt, um Forschung in den Bildungsalltag von Kindern einfließen zu lassen.

Schlaue Forschung: 200 NachwuchswissenschafterInnen im Labor

200 NachwuchsforscherInnen tummelten sich im Rahmen des Projektes „MUGies – Forschen macht schlau!“ im Hörsaalzentrum der Med Uni Graz. Vom Kindergartenalter bis zur Neuen Mittelschule spannte sich der Bogen der ProjektteilnehmerInnen. In der Abschlussveranstaltung eines spannenden Forschungsjahres präsentierten die WissenschafterInnen von morgen ihre Forschungsergebnisse und –erfahrungen gemeinsam mit den WissenschafterInnen der Medizinischen Universität Graz. Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Rektor der Med Uni Graz und Betriebsdirektor Mag. Gebhard Falzberger, LKH-Univ. Klinikum Graz würdigten gemeinsam das Engagement aller Projektmitglieder und überreichten gemeinsam mit LTAbg. Mag. (FH) Dr. Oliver Wieser und Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA, die Urkunden für die Teilnahme am Projekt „MUGies – Forschen macht schlau!“ 

Die SchülerInnen der BAKIP Graz präsentierten zum Projektabschluss ein Forscherbuch für Kinder, welches im Laufe des Projektjahres interaktiv entstanden ist. Dieses Forscherbuch enthält neben der Projektdokumentation eine Vielzahl an Beispielen und Experimenten und soll vor allem PädagogInnen, WissenschafterInnen und allen Interessierten zugänglich sein, die den ForscherInnengeist in Kindern wecken möchten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder und Jugendliche der Kindergärten der MedUni Graz, KAGEs, Hafnerriegel und Elisabethinergasse sowie den Volksschulen Gabelsberger Straße und Neue Mittelschulen St. Andrä und St. Leonhard.

Un dein herzliches Dankeschön an alle ForscherInnen, die aktiv an der erfolgreichen Umsetzung des Projektes mitgewirkt haben.



Bilder: Med Uni Graz, honorarfrei

 

Feierliche Eröffnung der Kinderkrippe in Pöllau

Am 4. April dieses Jahres startete der Betrieb der neuen, eingruppigen Kinderkrippe in der Marktgemeinde Pöllau. GiP – Generationen in Partnerschaft setzte sich unter mehreren Bewerbern durch und führt den Betrieb in der oststeirischen Gemeinde.

Die Kinderkrippe zog in das ehemalige Gemeindeamt Saifen-Boden und bildet mit dem nebenliegenden Kindergarten und der benachbarten Volksschule einen Bildungscampus. Leiterin der Kinderkrippe ist Karin Ofenluger, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Michaela Pöttler aktuell bereits sieben Kinder bildet und betreut. Und das Interesse an den Plätzen wächst.

Nun wurde die Kinderkrippe auch offiziell eröffnet: Im Rahmen einer stimmungsvollen Feier mit Bürgermeister Johann Schirnhofer, dem verantwortlichen Architekten-Team Sperl & Schrag und Ehrengästen sowie MitarbeiterInnen der Gemeinde konnte die Kinderkrippe besichtigt werden.

Gesegnet wurde die Krippe von Pfarrer Mag. Roger Ibounigg.
Auch die Kinder verfolgten die Feier mit großen Augen und freuten sich über die vielen Gäste.

Alle Informationen zur Krippe in Pöllau finden Sie auf http://www.gip.st/de/kinderkrippe-poellau.html, zudem steht die Leiterin Karin Ofenluger für alle Fragen gerne persönlich zur Verfügung!

Presseaussendung (PDF)


GiP GiP Hurra!

Mit 11 Teams hat die GiP dieses Jahr zum zweiten Mal am Businesslauf Graz teilgenommen. 5.200 BusinessläuferInnen heizten dem Wettergott ordentlich ein. Rund 5.200 TeilnehmerInnen feierten bei perfektem Laufwetter ein großes Lauffest in der Grazer Innenstadt. Der Wettergott senkte zwar die Temperaturen in den Keller, doch davon ließen sich die motivierten GiP-MitarbeiterInnen nicht abhalten und lieferten durchaus gute Zeiten!

Die gemeinsame Teilnahme machte sichtlich Spaß und im Anschluss wurde im Partyzelt auf der Passamtswiese noch gefeiert.

Mehr Informationen auf www.raiffeisenbusinesslauf.at!

gip_Businesslauf_2016.jpg

 

 

 

GiP erweitert sein Angebot!

Rechtzeitig zum Start in das neue Kinderbildungs- und –betreuungsjahr 2016/17 öffnen auch zwei neue Einrichtungen ihre Türen für Grazer Kinder:

In der Kuwasseggasse 15 im Grazer Bezirk Wetzelsdorf startet zudem der zweigruppige GiP-Sport-Kindergarten, in dem Bewegung, Sport und Gesundheit täglich in den pädagogischen Alltag eingebaut wird.

Gleichzeitig wird in der Paulustorgasse 19 (Innere Stadt) der GiP-Schloßberg-Kindergarten errichtet, ein zweigruppiges Haus, in dessen Mittelpunkt die Geschichte und die Natur der Grazer Altstadt stehen: Unter dem Motto „Der Geschichte und der Natur bewegt auf der Spur!“ stehen Ausflüge und Projekte zum Grazer Schloßberg und Stadtpark das ganze Jahr über am Programm.

Die aktuelle Übersicht zu allen GiP-Einrichtungen finden Sie unter „Kinderbetreuung“ und in unserem Organisationsbüro unter 0316/348448
 

 

Vormerkung für Kinderkrippen und Kindergärten startet!

Am 18. Jänner startet die Onlinevormerkung für Kinderkrippen und Kindergärten in der Stadt Graz für das Betreuungsjahr 2016/17 und läuft anschließend bis einschließlich 4. März.

Dazu gibt es in allen GiP Einrichtungen einen Tag der offenen Tür.
Am Mittwoch, den 3. Februar haben Sie die Möglichkeit, in der Zeit zwischen 8.00 und 12.00 Uhr Ihre Wunscheinrichtung persönlich kennen zu lernen: Einfach vorbeikommen und reinschauen.

Detailliertere Informationen dazu gibt Ihnen gerne unser Büro (Frau Sigrid Vollmann) unter der Telefonnummer 0316/348448-20!


 

 

Eröffnung Kinderbetreuungseinrichtung Vinzenz-Muchitsch-Strasse

eroeffnung-vinzenz-muchitsch-strasse.jpg

PDFEröffnung Kinderbetreuungseinrichtung Vinzenz-Muchitsch-Strasse

 

Regional, saisonal, biologisch: Das gesunde kinderKISTERL für 1000 Kinder in GiP Kinderkrippen und Kindergärten

Das-gesunde-kinderKISTERL.jpg

PDFDas gesunde KinderKISTERL


GIP Familie wächst weiter!

Rechtzeitig zum Start in das neue Kinderbildungs- und –betreuungsjahr öffnen drei neue Einrichtungen ihre Türen für Grazer Kinder:

Im Bezirk Lend entstanden in den letzten Monaten zwei neue Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen:
Am Sigmundstadl zog ein eingruppiger Kindergarten in ein neu errichtetes Wohnhaus ein, der mit seinem Pädagogischen und Raumkonzept alle Bedürfnisse der Kinder erfüllt. Gleichzeitig wurde in der Komzakgasse ein zweigruppiger Kindergarten errichtet, der mit seinem Schwerpunkt „Umweltbildung“ 50 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren einen qualitätsvollen Betreuungsplatz bietet.
Im Bezirk Gries gehen in der Vinzenz-Muchitsch-Straße eine Kinderkrippe- und drei Kindergartengruppen in Betrieb. Ein besonderes Highlight in dieser von der Firma GRANIT errichteten Einrichtung ist die Dachterrasse, die zahlreiche spannende Spiel- und Lernelemente für alle Kinder beinhaltet.

Zudem erweitern unsere Einrichtungen in der Eckertstraße (Bezirk Eggenberg) und die Betriebliche Kinderbetreuungseinrichtung der Medizinischen Universität Graz kinderCAMPUS ihr Betreuungsangebot um jeweils eine Gruppe.

Die aktuelle Übersicht zu allen GiP-Einrichtungen und vereinzelt freien Plätzen finden Sie unter „Kinderbetreuung“ und in unserem Organisationsbüro unter 0316/348448!

 
Eltern-Info-Tag zur Online-Vormerkung in der Stadt Graz

GiP bietet im Rahmen der Einschreibung für das Kinderbetreuungsjahr 2015/2016 ein besonderes Service für Eltern in seinen Einrichtungen an:

Um die Suche nach dem besten Kindergartenplatz für das kommende Jahr zu erleichtern, unterstützt eine Mitarbeiterin persönlich interessierte Eltern dabei, für Ihr Kind den passenden Kinderbetreuungsplatz zu finden. Gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten hilft sie direkt und unkompliziert die Online-Vormerkung der Stadt Graz für einen Kindergartenplatz durchzugehen und auszufüllen!

An folgenden Standorten findet der Eltern-Info-Vormittag statt:

Kinderkrippe St. Peter: Montag, 23. Februar, 08.00 – 11.00 Uhr
Kinderkrippe Sigmundstadl: Dienstag, 24. Februar, 08.00-11.00 Uhr
Kinderkrippe Papiermühlgasse: Dienstag, 24. Februar, 08.30 – 11.30 Uhr
Kinderkrippe Raiffeisenstrasse: Mittwoch, 25. Februar 2015, 8.00 – 11.00 Uhr
Kinderkrippe Eckertstraße: Freitag, 27. Februar, 8.00 – 10.30 Uhr
Kinderkrippe Reininghausstrasse: Freitag, 27. Februar, 07.00 – 10.00 Uhr

Wir freuen uns, Sie bei der Wahl Ihres Kindergartenplatzes aktiv zu unterstützen! im Kinderbetreuungsjahr 2015/2016!

Anmeldewoche für Kinderkrippen und Kindergärten startet

Am 2. März startet in der Stadt Graz die Anmeldewoche in allen Kinderkrippen und Kindergärten für das Betreuungsjahr 2015/2016.
Die Woche dient Ihnen dazu, die Einrichtung kennen zu lernen und sich für das kommende Betreuungsjahr vorzumerken. Von Ihrer Seite sind keine Unterlagen mitzubringen.
Detailliertere Informationen dazu gibt Ihnen gerne unser Büro unter der Telefonnummer 0316/348448-20!

mehr Infos -->

 

Tag der offenen Tür 2015 in allen GiP-Einrichtungen

Am 4. Februar findet in der Zeit zwischen 8.00 und 12.00 Uhr in allen GiP-Einrichtungen ein Tag der offenen Tür für das Kinderbetreuungsjahr 2015/2016 statt.
Interessierte Eltern haben an diesem Tag die Möglichkeit, Ihre Wunscheinrichtungen und das pädagogische Konzept kennen zu lernen bzw. mit der Leiterin ein persönliches Gespräch zu führen.

mehr Infos -->

 

Tag der offenen Tür am KinderCampus

Der soeben fertiggestellte kinderCAMPUS der Medizinischen Universität Graz, der von GiP in Zusammenarbeit mit Tagesmütter Steiermark geführt und im Herbst 90 Kinder qualitätsvoll bilden und betreuen wird, feierte am 1. Juli einen Tag der offenen Tür. Bei strahlendem Wetter konnten sich alle Kinder und ihre Familien einen ersten Eindruck von der Einrichtung machen.

mehr Infos -->

 

GIP eröffnet neue Einrichtungen

Dieser Tage wurden in Graz zwei neue Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen feierlich eröffnet.
Am 2. Juli wurde im Rahmen des Sommerfestes die Kinderkrippe und der Kindergarten in der Reininghausstraße offiziell den Kindern übergeben. Gemeinsam mit StR Kurt Hohensinner feierten alle Kinder und ihre Familien, gemeinsam mit dem gesamten Team, im Garten der geschichtsträchtigen Altbauvilla. Diese wurde 1903 errichtet und war Wohnsitz der Familie Reininghaus, die in Graz ja schon 1853 damit begann, Bier zu brauen.

mehr Infos -->

 

GiP feiert den 4. Geburtstag

Am 1. April 2014, begeht GiP – Generationen in Partnerschaft seinen 4. Geburtstag. Gemeinsam mit zahlreichen PartnerInnen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft blickt das gesamte Team der GiP auf die Erfolge der ersten vier Jahre zurück und geben einen Ausblick auf die nächste Ausbaustufe im Herbst ...

mehr Infos -->

GiP erweitert - neue Einrichtungen ab Herbst 2014

mehr Infos -->

 
2017, GiP Gemeinnützige Projekt GmbH
Leechgasse 30, 8010 Graz | Telefon: +43 (0)316 / 34 84 48-22 | Fax: +43 (0)316 / 34 84 48-25 | E-Mail: office@gip.st
IT-Vienna