Eggersdorf - Allgemeinesgip-Egersdorf-generation-rechte-spalte_201801310509591.gif

Die Kinderkrippe der Marktgemeinde Eggersdorf ist im Haus der Generationen untergebracht. Aus diesem Grund  liegt ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit auf der intergenerativen Pädagogik. Das heißt ein generationenübergreifendes Arbeiten mit Kindern und SeniorInnen. Dabei versuchen wir vielfältige Kontakte zwischen den Kindern und den SeniorInnen aus dem Generationenhaus anzubahnen und als fixen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit zu integrieren. Hierzu zählen zufällige Alltagsbegegnungen, wie Zaungespräche oder eine kurze Begrüßung auf dem Gang, aber auch gezielte Aktionen, wie das gemeinsame Feiern von Festen. Das Team der Kinderkrippe arbeitet in der Planung der gemeinsamen Aktivitäten eng mit den SeniorenbetreuerInnen zusammen.

Weitere Schwerpunkte in unserer pädagogischen Arbeit liegen auf dem Thema Gesundheit undBewegung. Alle Aspekte der Gesundheit, sprich physisches, psychischen und soziales Wohlbefinden, sollen in der Kinderkrippe angesprochen und auf allen Ebenen in den Kinderbetreuungsalltag integriert werden.

Bewegungseinheiten, sowohl indoor als auch outdoor, die selbst zubereitete gesunde Jause, der liebe- und respektvolle Umgang miteinander, der tägliche Morgenkreis sowie das "Gartln" im Freibereich der Kinderbetreuungseinrichtung nehmen  ebenso einen fixen Platz im Alltag der Kinderkrippe ein.

Das Kind steht bei uns im Mittelpunkt und es ist uns wichtig es in allen Entwicklungsbereichen zu fördern und ihm eine ansprechende Umgebung in familiäre Atmosphäre bieten zu können. 
Auch der Kontakt zu den Eltern und deren Einbindung in das Krippengeschehen durch Elternabende, 
Entwicklungsgespräche, gemeinsame Feste etc. ist ein wichtiger Aspekt in unserer pädagogischen Arbeit.

 
2018, GiP Gemeinnützige Projekt GmbH
Dietrichsteinplatz 15, 8010 Graz | Telefon: +43 (0)316 / 34 84 48 | Fax: +43 (0)316 / 34 84 48-25 | E-Mail: office@gip.st
IT-Vienna