puch bei weizgip-puch-weiz-allgemeines-rechte-spalte.gif

Unsere Kinderkrippe befindet sich in einem Begegnungszentrum im Herzen des steirischen Apfellandes, im Apfeldorf Puch bei Weiz. Seit unserer Inbetriebnahme im Jahr 2010 betreuen wir liebevoll bis zu 14 Kinder im Alter von 0-3 Jahren.

Die ersten drei Jahre im Leben eines Kindes sind von großer Bedeutung. Sie sind von vielen Entwicklungsschritten geprägt und erfordern daher ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Unser Team, bestehend aus einer Kindergartenpädagogin, einer Kinderbetreuerin und einer Tagesmutter, begleitet und unterstützt Kinder der (umliegenden) Gemeinde(n) in ihrer individuellen Entwicklung und legt hierbei besonderen Wert auf die ganzheitliche Förderung eines jeden Kindes die wiederum durch das Schaffen einer abwechslungsreiche, sinnesorientierte Umgebung und  das Anbieten gezielter Aktivitäten und Spielmaterialien im Kinderkrippenalltag gelingen kann.

So sehen wir folgende Bereiche die sich stets nach den Bedürfnissen der Kinder richten als fixen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit:

Gesundheit und Bewegung

Wir achten auf eine gesunde Ernährung, wir fördern die Grob- und Feinmotorik durch vielfältige Angebote, wir bieten Bewegungs-und Kreisspiele, Körper- und Sinneserfahrungen, wir unterstützen die Kinder in ihrer Bewegungsentwicklung, helfen erlernte Bewegungen zu festigen und regen neue Bewegungsabläufe an, wir bieten den Kindern Raum und Gelegenheit, den eigenen Körper zu erproben und zu entdecken und wir regen die Kinder zur Eigenaktivität an …

Sprache und Kommunikation

Wir holen das Kind da ab, wo es in seiner Sprachentwicklung steht, wir wollen Ihrem Kind sowohl vielseitige als auch anregende Sprachanlässe geben und so Sprachsituationen schaffen. Wir unterstützen und fördern die Kinder in ihrer Kommunikation untereinander, aber auch jedes einzelne Kind in seiner Kommunikation mit anderen, wir vermitteln den Kindern Spaß an der Sprache …

Natur, Umwelt und mathematische Bildung

Wir erkunden die Natur bei Spaziergängen und lernen Tiere und Pflanzen kennen. Durch Erforschen und Experimentieren machen die Kinder erste Erfahrungen mit naturwissenschaftlichen Gesetzen. Durch Rituale, Feste und Feiern lernen wir die Jahreszeiten kennen und Mengen lernen wir kennen, was ist viel und was ist wenig, durch Sortieren beim Aufräumen oder einfach beim selbstständigen Ein- und Ausräumen von Kisten.

Musikalische Erziehung

Wir bieten verschiedene Instrumente zum Ausprobieren an, es werden gezielt Instrumente bei Liedern eingesetzt, wir hören Klanggeschichten, wir lernen körpereigene Instrument kennen und einsetzen (klatschen, patschen, stampfen, etc.). Außerdem singen wir Lieder, spielen Singspiele, wir hören Lieder von CD´s und bewegen uns dazu!

Gestalterisches Handeln

Die Kinder können mit verschiedenen Farben experimentieren: Wir kleistern und matschen, die Kinder haben freien Zugang zu verschiedenem Papier und Stiften und wir kneten und formen mit Ton oder Knetmasse, wir sammeln und bauen mit Naturmaterial, wir verwenden verschiedene Techniken, Werkzeuge und Materialien, …

Soziale Beziehungen / Emotionalität / Konflikte

Wir bieten den Kindern emotionale Sicherheit, durch liebevolle, verantwortungsbewusste Zuwendung, bestärken sie in ihrem Handeln und stärken so das Urvertrauen Wir helfen den Kindern sich von der Familie loszulösen und Vertrauen in uns und die neue Umgebung zu entwickeln.

Intergenerative Pädagogik

Da wir uns in einem Begegnungszentrum befinden, liegt uns auch die intergenerative Pädagogik sehr am Herzen. Neben zufälligen Alltagsbegegnungen zwischen Kindern und SeniorInnen suchen wir regelmäßig den Kontakt zu den SeniorInnen der Tagesstätte und den BewohnerInnen des Betreuten Wohnens, wo gezielte Aktivitäten, wie gemeinsames Musizieren, Spielen, Feiern von Festen usw. durchgeführt werden und eine bewusste, achtsame und respektvolle Begegnung zwischen Jung und Alt stattfindet. Das Miteinander, das Verständnis und die Empathie der Generationen zueinander wird aufbaut und gestärkt.

 
2018, GiP Gemeinnützige Projekt GmbH
Dietrichsteinplatz 15, 8010 Graz | Telefon: +43 (0)316 / 34 84 48 | Fax: +43 (0)316 / 34 84 48-25 | E-Mail: office@gip.st
IT-Vienna