Triesterstrassegip-triesterstrasse-allgemeines-rechte-spalte.gif

„Schön, dass es dich gibt! Schön, dass du da bist!“

Ein harmonisches Miteinander sehen wir als Grundlage für unsere kind- und bedürfnisorientierte Bildungs- und Erziehungsarbeit in unserer viergruppigen Kinderkrippe und in unserem eingruppigen Kindergarten Triester Straße.

Indem wir eine liebevolle Atmosphäre schaffen und Rituale ermöglichen, tragen wir dazu bei, dass sich die Kinder bei und mit uns wohl, sicher und geborgen fühlen.

Interkulturelles und soziales Lernen- oder das Prinzip der Diversität

Wir leben multikulturelle Vielfalt als positive Herausforderung und Bereicherung für den respektvollen Umgang miteinander. Die Individualität und Einzigartigkeit jedes Kindes nehmen wir zum Anlass, um über das ICH zum DU zum WIR zu wachsen. Eine bewusste und spielerische Sprachförderung in unserer Kinderkrippe und in unserem Kindergarten soll die erfolgreiche Integration von Kindern mit nicht deutscher Erstsprache erleichtern.

Entwicklung zur Selbstständigkeit-  oder das Prinzip der Individualisierung 

Wir begleiten und ermutigen die uns anvertrauten Kinder, Erfahrungen zu sammeln sowie sich selbst und ihre Fähigkeiten zu entdecken. Wir sehen „Zeit geben“, „Zeit lassen“ und „Zeit nehmen“ als entscheidende Faktoren an, um Kinder in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Tun zu stärken.

Musik, Tanz und Bewegung- oder das Prinzip von Ganzheitlichkeit und Lernen mit allen Sinnen 

Kinder begreifen die Welt mit allen Sinnen und haben ein natürliches Bewegungsbedürfnis. Mit dem Ziel, eine positive Grundhaltung zu Bewegung wie auch Freude an Musik und Tanz zu vermitteln, bilden ausreichend Bewegungsangebote in unseren themenbezogenen Bewegungsräumen, tägliche Naturerfahrungen sowie elementare musikalische Früherziehung Fixpunkte in unserem Tagesablauf.

„Das Anderssein der anderen als Bereicherung des eigenen Seins begreifen; sich verstehen, sich verständigen, miteinander vertraut werden, darin liegt die Zukunft der Menschen!“ (Rolf Niemann) oder wie es ein Kind sagen würde: „Ich darf anders sein als die anderen und doch vollkommen in Ordnung sein.“



Team Triesterstrasse 2018/2019
von links nach rechts:
2. Reihe                                    Abida Mohammed Ashraf, Sabine Greiler, Sandra Kuchler, Hannah Zaininger,
                                                Daniela Vaida, Magdalena Lazar, Viktoria Spreizer, Semina Halilovic, Lisa Hackl.

von links nach rechts:
1. Reihe                                    Michaela Lernpeis, Sarah Bauer, Monika Posch, Judith Klapsch,                                                                                                           Sarah-Marie Ulm, Marina Liebmann, Natalie Perl, Ruth Salmutter - Puregger, Franziska Seicht. 

 

 
2019, GiP Gemeinnützige Projekt GmbH
Dietrichsteinplatz 15, 8010 Graz | Telefon: +43 (0)316 / 34 84 48 | Fax: +43 (0)316 / 34 84 48-25 | E-Mail: office@gip.st
IT-Vienna