gip_kk-leonhardtstrasse114-allg-rechte-seite_201801282312081.gif

Kinderkrippe LEONHARDSTRASSE 114

Unsere Kinderkrippe nahe dem LKH-Universitätsklinikum Graz ist eine eingruppige Einrichtung in der maximal 14 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren in familiärer Atmosphäre betreut werden.

Wir legen besonders Wert auf den Beziehungsaufbau mit sowohl den uns anvertrauten Kindern, als auch deren Eltern und Familien.

Wichtige Säulen in unserer Arbeit lassen sich auf den Ansatz von Emmi Pikler und auch den Ansatz „Neue Autorität“ zurückführen:

Das freie Spiel – oder auch: „Der Weg ist das Ziel“
Nicht nur bei der Beobachtung der Kinder merken wir, wie wichtig das freie und unangeleitete Spiel ist, auch neurowissenschaftlich wurden bereits die Vorteile und die Notwendigkeit des freien Spiels belegt. Wir wollen den Kindern daher so oft es geht die Gelegenheit bieten, sich frei und ohne Ergebnisdruck selbst zu erfahren.

Die autonome Bewegungsentwicklung
Wir wollen den Kindern durch Präsenz und Aufmerksamkeit eine sichere Umgebung bieten, in der sie die Möglichkeit haben, sich frei zu entfalten. Wir nutzen sowohl unseren Bewegungsraum, als auch den kleinen, aber feinen Garten so gut es geht jeden Tag, und suchen auch weitere Bewegungsmöglichkeiten zum Beispiel in unserem Multifunktionsraum, in dem auch unser Bällebad untergebracht ist.

Die beziehungsvolle Pflege
Unsere räumlichen und situativen Gegebenheiten von nur einer Gruppe machen es uns möglich, eine familiäre Atmosphäre für die Kinder zu schaffen: Wir wollen den Kindern ein Anker sein und auf ihre körperlichen und seelischen Bedürfnisse eingehen. Neben unserem gesunden Essensangebot (Jause, Mittagessen und Nachmittagsjause) haben die Kinder die Möglichkeit im Garten auch ein Tomaten- und Erdbeerbeet zu bewirtschaften, das unsere gemeinsame, gesunde Jause bereichert und auch unser eigenes Brot wird immer mal wieder mit den Kindern gebacken.

Sprache
Wir beobachten wie unsere Kinder Geschichten, Bilderbücher und Gedichte lieben und nutzen diese Liebe. Wir begleiten die Kinder sprachlich durch den Alltag und verwenden zusätzlich dazu noch ein weiteres Mittel, das die Kinder lieben: Musik. Wir singen begleitet von der Gitarre, tanzen - oder singen einfach wenn es gerade passt beim Kuscheln ein Lied. Ergänzt wird unsere Liebe zur Sprache durch englische Lieder und Spiele, die wir in unseren Alltag einfließen lassen.

 

 
2020, GiP Gemeinnützige Projekt GmbH
Dietrichsteinplatz 15, 8010 Graz | Telefon: +43 (0)316 / 34 84 48 | Fax: +43 (0)316 / 34 84 48-25 | E-Mail: office@gip.st
IT-Vienna